Karottenrohkost mit Feta

 


Werbung

Heute mal eines meiner Lieblingsrezepte. Eignet sich hervorragend als erfrischende Grillbeilage. Dieser Karottenrohkostsalat ist zudem super schnell hergestellt. Oft grillen wir dazu Lachssteaks.

Aber nun zum Rezept:

Ich raspel meine Karotten mit dem Rohkostaufsatz meiner Küchenmaschine. Somit geht es nochmals zügiger.

Für den Salat braucht ihr folgende Zutaten:

15 Karotten

1 kleine Zwiebel

2 kleine Äpfel

1 Pck. Feta

Die Karotten waschen, schälen und den Strunk entfernen. Die Äpfel vierteln und das Kernhaus entfernen. Die Schale der Äpfel lasse ich immer dran, wegen den Vitaminen. Die Zwiebel schälen und halbieren. Nun sind alle Zutaten für die Küchenmaschine vorbereitet. Die Karotten, die Äpfel sowie die Zwiebel mit dem Aufsatz der Küchenmaschine zerkleinern. Natürlich könnt ihr das auch mit einer Vierkantreibe machen. Die zerkleinerten Zutaten in eine Große Schüssel geben und mit einem Schuss Zitronensaft beträufeln. Nun den Feta aus der Verpackung nehmen, die Flüssigkeit abschütten und den Feta in die Salatschüssel bröseln.

Das Dressing

1 Joghurt

1/2 B. Creme Fraiche

1 Zehe Knoblauch

1 TL Senf

Etwas Salz, Pfeffer, Zucker, italienische Kräuter

Den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse zerkleinern sowie alle weiteren Zutaten abmessen und in die Schüssel geben. Den Salat gut vermengen.

Für die Garnierung habe ich ein paar Blaubeeren verwendet.

Viel Spaß beim Ausprobieren

Feta-Paprikasalat


Hey ihr Lieben,

hier wieder ein sommerlich, leichtes Rezept für euch.

Für euren Einkauf

  • 3 Paprika (1 rote Paprika, 1 gelbe Paprika, 1 grüne Paprika)
  • 1 Schalotte
  • 5 Cocktailtomaten
  • 1/2 Fetakäse
  • frisches Basilikum
  • 1 Feige
  • Salz Pfeffer
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1/4 EL Olivenöl

 

 

20160905_161641_PerfectlyClear

Zunächst müsst ihr die Paprikas waschen, entstielen und sehr fein in Streifen schneiden. Anschließend ordne ich die Paprikastreifen der Farbe nach auf einem Teller an. Das hat den einfachen Grund, dass es hübscher ausieht. Ihr wisst ja, das Auge isst mit. Anschließend schneide ich den Fetakäse in gleichmäßige Würfel. Wie groß die Fetawürfel sind, ist euch überlassen. Diese verteile ich in der Mitte des Tellers. Anschließend wascht ihr die Tomaten und halbiert sie. Ich benutze sie zunächst als dekoration am Tellerrrand. Beim Verzehr könnt ihr diese dann unter das Dressing mischen. Nun über die Paprika sowie den Feta etwas frischen Pfeffer aus der Mühle geben sowie etwas grobkörniges Meersalz. Anschließend kommt das Öl und der Essig dazu.

Nun wascht ihr das Basilikum sowie die Feige. Die Feige viertelt ihr und legt sie dekorativ auf die Paprika. Ich habe die Feigen, genauso wie die Tomaten kreisförmig angeordnet. Auch eine reine Optiksache. Entscheidet euch für eine Art der Garnierung. Kreisförmig, Linienförmig oder es liegt der Schwerpunkt der Garnierung auf der Mitte des Tellers.

20160905_162251

 

Nun solltet ihr die Schalotte schälen, den Strunk entfernen und in feinste Scheiben schneiden. Das frische Basilikum krönt sozusagen euren Salat.

20160905_163009_PerfectlyClear

 

 

 

Viel Spaß beim Zubereiten!